Die Triathleten des Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.V. ließen sich es nicht nehmen in der Landhauptstadt Dresden beim Marathon an den Start zu gehen. Frei nach dem Motto: Nach der Saison ist vor der Saison. Auf unterschiedlichen Distanzen gingen die Athleten an den Start. Auf der Marathonstrecke über 42,2km kam Thomas Hoffmann als 43. in der AK30 in einer Zeit von 3:26:42h ins Ziel. Mike Kändler wurde 67. in der AK35 und bewältigte den Rundkurs durch Dresden in einer Zeit von 3:42:12h. Anne Engelhardt wurde auf der Halbmarathonstrecke von 21,1km 16. in der AK20 mit einer Zeit von 1:46:37h. Torsten Kraft benötigte für die gleiche Distanz 1:52:07 h und wurde in der AK40 als 164. gewertet. Beim AOK-10km-Lauf ging Susan Lenk an den Start und finishte als 25. in der AK40 mit einer Zeit von 53:44min. Ehemann Steffen Lenk wurde 31. in der AK40 in einer Zeit von 45:54min. Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch. In der kommenden Woche sind einige Triathleten vom Team zur Siegerehrungsfeier des Sächsischen Triathlonverbandes in der Red Bull Arena in Leipzig eingeladen. Mit Stadionführung und Programm werden die Sachsenmeister und Cup- Gewinner der vergangenen Saison 2017 gebührend geehrt.

Am Rande unseres gemeinsamen Wochenendausflugs in die Ferienanlage Steintal Geraberg präsentieren wir unsere neue Teamkleidung. Vielen Grüße und vielen Dank an dieser Stelle an unsere Sponsoren und Unterstützer!

IMG 20171014 WA0029

70.3 Ironman auf Rügen

Einige Triathleten des Team Outfit starteten beim Strandräuber Ironman auf der Mitteldistanz (1,9km;90km;21km) im Ostseebad Binz auf Rügen. Die Bedingungen für einen Triathlon im September waren ideal. Die Ostsee hatte keinen Wellengang und die Sonne schien bei angenehmen Temperaturen um die 20°Grad. 1500 Triathleten gingen an den Start, unter anderen Steffen Lenk, der in seiner Altersklasse 40 den 74. Platz und als Gesamt 474. mit einer Zeit von 5:23:10h ins Ziel kam. Gefolgt von Steven Beninca. Er kam mit einer Zeit von 5:54:10h als 106. in der AK40 und Gesamt 708. über die Ziellinie. Die beiden Ehefrauen und Teammitglieder bildeten eine Staffel für das Team Outfit. Nach dem Schwimmen, ging Katja Beninca auf die Radstrecke, sie bewältigte die 90km Radfahren in 3:18:06h, anschließend ging Teamkollegin und Freundin Susan Lenk auf die Laufstrecke und absolvierte den Halbmarathon in 2:04:42h. Die Gesamtzeit der Frauenstaffel betrug 6:07:06h und somit errungen sie den Gesamtplatz 12 der Damenstaffeln.

Eddi Merckx-Classics

René Scarabis fuhr unterdessen bei den Eddi Merckx-Classics bei Fuschl am See in Österreich die legendäre Radtour. Er fuhr die 106km Radrunde mit 1400 Höhenmetern bei strömenden Regen. Er schaffte diese anspruchsvolle Strecke in der herrlich landschaftlich, schönen Umgebung in einer Zeit von 4:11h.

Erkener Triathlon

Ronny Enke ging in Erkner bei Berlin auf der Mitteldistanz an den Start. Er benötigte für die Halfironmanstrecke 5:39:47h und wurde 16. in der AK40.

Triathleten vom Team Outfit beim letzten Triathlon im Jahr in Zwickau

Zum Triathlon- Saisonende starteten einige Triathleten vom Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.V. in Zwickau. Der Zwickauer Triathlon ist schon eine feste Größe bei den Werdauer Triathleten. Es war der letzte Triathlon für die Sachsenliga als auch um sich wertvolle Punkte für den STV- Cup zu holen. Es war wieder ein tolles Event rund um die Glück Auf Schwimmhalle in der Muldestadt.

IMG 20170924 WA0011

Am 03.09.17 fand der beliebte Silberstrom Triathlon am Filzteich bei Schneeberg statt. Es wurden die Sachsenmeisterschaften in der Sprint/Jedermanndistanz (750m Swim, 20km Bike, 5km Run) ausgetragen. Außerdem konnten die Altersklassenathleten wichtige Punkte für den STV Cup sammeln und die Sachsenliga führte ihren 3. Wettkampf durch. Die gesonderte Auswertung erfolgt auf www.triathlon-sachsen.de. Das größte Highlight aber war Faris Al Sultan. Ein sympathischer Weltklassetriathlet war bereits zum 2. Mal Gast des Triathlons, rund um Organisator Carsten Schmidt. Ein Staffelplatz mit Faris konnte ersteigert werden und so ging Faris mit den sächsischen Sportlern auf die Wettkampfstrecke. Der bekannte Triathlet und Hawaiigewinner nahm sich jede Menge Zeit für alle Triathleten, um Fragen zu beantworten oder aber um Erinnerungsfotos zu machen. Hier vergaß man fast, dass keine angenehmen Wettkampftemperaturen waren, denn bei 12°C Außentemperatur hatte fast jeder Athlet mit der Kälte zu kämpfen. Team Outfit mit Faris