Die Radsportler vom SV Sachsen 90 Werdau e.V. rund um Mark Huster führten an diesem Sonntag den ersten Lauf zur Werdauer Crosslaufserie durch und retteten damit zumindest einen Teil der langjährigen, traditionellen Laufserie in Westsachsen. Auf der Strecke rund um das Gelände der Sachsenarena an den Teichen in Werdau, gingen die Läufer an den Start. Mit dabei waren auch Sportler vom Team OUTFIT, der Triathlonabteilung des SV Sachsen 90 Werdau e.V..So startete diesmal die Nachwuchsläuferin Felicitas Lechner für das Team Outfit. Sie musste die Distanz von 1 km in dem anspruchsvollen Gelände absolvieren und wurde in der Altersklasse U11w 2. in einer Zeit von 9:08 Minuten. Vater Andre Lechner belegte Rang 3 in der Männerklasse U40. Nach 45:30 Minuten, hatte er die Strecke von 6 km bewältigt. Steffen Lenk belegte über die gleiche Distanz mit 41:55 Minuten Rang 3 in der Klasse Ü40, knapp gefolgt von Steven Beninca, der nach 42:24 Minuten auf Platz 4 dieser Altersklasse einkam. Der 2. Lauf dieser Serie findet am 20.01.2019 an gleicher Stelle statt. 

An diesem Sonntag ermittelten die Wintersportler aus dem Landkreis Zwickauer Land den Kreismeistertitel im Skilanglauf.

Der Wettbewerb, der im Freistil ausgetragen wurde, fand in der Langlaufarena des WSC Erzgebirge am Fichtelberg in Oberwiesenthal statt und wurde wie immer vom SV Fortschritt Crimmitschau hervorragend organisiert.

Am Start waren dabei nicht nur Läufer aus Skivereinen, sondern Ausdauersportler aus allen Bereichen. So starteten mit Jörg Vincenz und Jan Stasch auch 2 Athleten vom Team OUTFIT im SV Sachsen 90 Werdau e.V.

 Das Team Outfit vom SV Sachsen 90 Werdau e.V. ließ es sich nicht nehmen beim 19. Herbstmarathon vor heimischer Kulisse zu starten. Es war ein winterlicher Lauf durch den beliebten Werdauer Wald. Drei Team`s gingen an den Start. Andre Lechner und Steven Beninca erreichten eine Gesamtzeit von 3:27:36 h und sicherten sich den 16. Platz der Männer. Daniela Schweizer-Theodor und Mike Kändler erreichten den 8.Platz der Mixed Staffel in einer Zeit von 3:31:45h. Laetitia Boxberger und Rene Scarabis kamen nach 4:04.07h ins Ziel und wurden bei der gemischten Staffel 19. Dank gilt an Teamchef Jan Stasch, der als Streckposten fungierte, und den vielen fleißigen Helfern, die an der Strecke bei eisigen Temperaturen den Läufern für die Verpflegung sorgten.

Den Abschluß des Jahres bildet für die Sportler vom Team OUTFIT im SV Sachsen 90 Werdau e.V. traditionell der Werdauer Silvesterlauf. Seit einigen Jahren sind die Werdauer Triathleten gemeinsam mit den Sportfreunden vom Werdauer Waldlauf die Ausrichter der beliebten Veranstaltung, die heuer bereits zum 15. Mal stattfand. Bei nahezu idealen Witterungsbedingungen für diese Jahreszeit, konnten sich die Organisatoren über einen Teilnehmerrekord mit rund 300 Startern freuen. Auf der 12 km Strecke, die auf einer Wendestrecke durch den Werdauer Wald führte, war Mike Kändler vereinsintern am schnellsten unterwegs. Er bewältigte die Distanz in einer Zeit von genau 56 Minuten. Damit belegte er in der Altersklasse M40 den 7. Platz. Jörg Vincenz benötigte 56:48 Minuten und kam damit auf Rang 5 der AK M45 ins Ziel , gefolgt von Andre Lechner (57:01) auf Rang 9 der AK M35. Daniela Schweizer-Theodor wurde mit einer Zeit von 1:05.55 Stunden 6. in der Altersklasse W45. Rund um die Veranstaltung waren zahlreiche Vereinsmitglieder als Helfer eingespannt, die für einen reibungslosen Ablauf des Events sorgten. 

Als erstes Vorbereitungsrennen für die Challange Roth, habe ich am 12.Mai 2018 den Ironman 70.3 in Mallorca auf dem Plan gehabt. Diesmal hatet das Wetter mit gespielt (vor 2 Jahren hatte es den ganzen Tag stark geregnet) und ich konte in einer Zeit von 5:29:38h finishen. Der Ironman 70.3 Mallorca ist der größte seiner Art Weltweit und mit 3000 Einzelstartern und nochmals knapp 500 Staffeln schon ein riesen Event. Die leidige Schwimmdisziplin war mal wieder mein wunder Punkt, der Rest auf dem Rad mit ordentlich Wind (knapp 26km/h) und einem sehr warmen Halbmarathon in der Mittagszeit haben aber ordentlich gepasst. Ich bin mit Platz 181 in der AK40 und Platz 955 gesamt, sehr zufrieden und freue mich als nächstes auf den Neuseen Classics am 27.5.2018 über 100km in Leipzig.