Am Samstag fand in Beilngries, im wunderschönen Altmühltal, die deutsche Meisterschaft im Triathlon auf der olympischen Distanz statt. Geschwommen wurden die 1,5km im Main- Donau-Kanal, die selektive Radstrecke von 40km wurde in 2 Runden gefahren und die 10km Laufstrecke endete in der Beilngrieser Innenstadt, wo die Triathleten aus ganz Deutschland herzlich und lautstark empfangen wurden. Mit am Start waren Mike Kändler und Daniela Schweizer-Theodor vom Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.v. bei einem großen Starterfeld von 600 Teilnehmern. Mike wurde in der AK40 der Männer auf Platz 10 gewertet mit einer Zeit von 2:18h und Daniela erreichte in der AK 45 den 6. Platz in einer Zeit von 2:48h.

In Sachsen, im Zittauer Gebirge, gingen Steffen Lenk und Steven Beninca bei der O-See Challenge, der beliebte Crosstriathlon, auf der Reduced Distanz (0,75km;26km;5km) an den Start. Steffen benötigte für den Mountainbike Triathlon 2:16h und belegte den 15. Platz der Männer von 40-49. Steven wurde in der selben Altersklassenwertung 23. in einer Zeit von 2:24h. Das Starterfeld war sehr gut und international besetzt, welches diesen anspruchsvollen Cross Triathlon zu einem besonderen Erlebnis werden ließ.

Am Sonntag fand der 21. Pöhler Triathlon statt. Bei optimalen Bedingungen gingen auch die Sportler vom Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.V. mit an den Start der Sprintdistanz. Mike Kändler erreichte den Gesamt 24. Platz in einer Zeit von 1:16h und wurde 5. seiner Alterklasse der Männer von 40-44. René Scarabis wurde in einer Zeit von 1:25h Gesamt 100. und erreichte den 12. Platz der Männer der AK50. Daniela Schweizer-Theodor finishte mit einer Zeit von 1:33h und sicherte sich den 4. Platz der Frauen der AK45.

 

Am vergangenen Sonntag fand der OstseeMan in Glücksburg statt. Bei der Half Ironman Distanz ging Thomas Hoffmann vom Team an den Start und finishte in 5:00h dieses Event.

 

Ebenfalls am vergangenen Sonntag startete Torsten Kraft in Wolfsburg beim 35. Volkstriathlon und beendete die Sprintdistanz in einer Zeit von 1:24h als 99. der Gesamtplatzierten.

An der Talsperre Pirk fand vergangenen Sonntag der 10. Pirker Triathlon statt. Dieser Triathlon wird mit der Jedermannsdistanz von 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen ausgetragen. Der Wettbewerb hat einen sehr familiären Charakter und steht regelmäßig auf dem Programm der Triathleten des Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.V. Mit dabei Jörg Vincenz, der den 13. Gesamtplatz für sich beanspruchte und er sicherte sich damit Platz 3 der Männer AK45 in 1:21h. Daniela Schweizer-Theodor wurde 7. bei den Frauen und erreichte Platz 2 der AK45.

IMG 20190714 WA0004

Am vergangenen Sonntag fand in Hof die 37. Auflage des Gealan-Triathlon statt. Der Hofer Triathlon ist einer der ältesten in Deutschland. Ausgetragen wurde der Triathlon im und rund um den Untreusee. Mike Kändler und Daniela Schweizer-Theodor vom Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.V. starteten auf der olympischen Distanz (1,5km;40km;10km). Mike sicherte sich den 8. Platz der AK40 in einem starken Starterfeld in einer Zeit von 2:16h. Daniela kam als 2. der AK45 ins Ziel mit einer Zeit von 2:46h. Susan Lenk startete derweil beim Werrataltriathlon in Barchfeld auf der Sprintdistanz (750m;20km;5km) und erreichte das Ziel in einer Zeit von 1:23h.

IMG 20190722 WA0000IMG 20190721 WA0007

Home of Triathlon, der Name ist Programm für den legendären Triathlon im fränkischen Roth. In Roth ist der Triathlon zu Hause seit nun mehr 36 Jahren. Triathlon wird hier gelebt und verbindet alle Teilnehmer, Helfer und Organisatoren zu einer Familie. Mit über 3500 Einzelstartern und 650 Staffeln über die Langdistanz ist er der größte und beliebteste Triathlon in Deutschland. Begleitet wurde die Veranstaltung über das gesamte Wochenende von BR3 in Bild und Ton. Die 7500 freiwilligen Helfer, die 2500000 Zuschauer lassen jeden einzelnen Triathleten mit Herzblut, Enthusiasmus und Liebe zum Triathlon, ihren besonderen Wettkampf erleben. Geschwommen wurden die 3800m im Main- Donau-Kanal, der für die Schifffahrt gesperrt wurde. Die Radstrecke von 180km teilte sich in 2 Rundrunden im nahen Frankenland und die Marathonstrecke zog sich von Roth, den Main-Donau-Kanal entlang über Büchenbach. Die vielen Stimmungsnester rund um die Strecke boten den Triathleten eine besondere Atmosphäre. Mit dabei 2 Sportler vom Team Outfit im SV Sachsen 90 Werdau e.V., die sich seit Monaten auf die Langstrecke vorbereiteten. Mike Kändler kam als 611. über die Finishline in einer Zeit von 10:22h. Steffen Lenk wurde im Rother Stadion nach 10:56h als 1067. gefeiert. Beide erreichten ihre persönliche Bestzeit.

 

Unterdessen startete Torsten Kraft im Norden des Landes in Hamburg beim ITU World Triathlon auf der olympischen Distanz und erreichte als 548. in einer Zeit von 2:37h das Ziel.