Bei fast idealen Bedingungen begaben sich die Triathleten des SV Sachsen 90 auf unterschiedlichen Distanzen an unterschiedlichen Orten auf die Wettkampfreise, um ihre Kräfte zu messen und ihre persönlichen Highlights um die eine oder andere Erfahrung reicher zu machen. Der Triathlon in Moritzburg gehört seit Jahren zu den bestbesuchtesten aber auch außergewöhnlichsten Triathlon‘s vor der Schloss-Kulisse in Deutschland. Bei sommerlichen Temperaturen starteten 4 Athleten auf der olympischen Distanz( 1,5km;40km;10km). Rund um das Schloss wurde geschwommen, geradelt und gelaufen im kulturellen Ambiente. Hier wurden folgende Ergebnisse erzielt: Steffen Lenk wurde Gesamt 100. in 2:37h und erreichte Platz 9 der AK45. Gefolgt von Frank Schuster der diese Distanz als 172. absolvierte in einer Zeit von 2:45h. Er wurde 16. in der der AK55. Steven Beninca wurde 222. in einer Zeit von 2:52h und Frank Rudolf wurde 5. in der der AK60 mit einer Zeit von 3:00h. In Heilbronn ging Daniela Schweizer-Theodor auf der Mitteldistanz an den Start. Sie schwamm 1,9km im Neckar, dann ging es auf die selektive Radstrecke von 83km durch die wunderschöne Weinbergregion. Zum Schluss lief sie am Neckar einen Halbmarathon. Hier erreichte sie eine Zeit von 6:11h und wurde als 12. Frau gewertet. In ihrer Altersklasse AK50 erreichte sie den 2.Platz.